Skip to content

Spirituelle Reflexionen am Wasser

Ruhige Seeszene mit Erwachsenen, die in einer ruhigen Atmosphäre angeln, mit einer malerischen Kirche im Hintergrund und einem goldenen Sonnenuntergang, der sich im Wasser spiegelt, umgeben von Bäumen und Grün.

Das Angeln hat seit jeher Menschen mit der Natur verbunden und bietet gleichzeitig die Möglichkeit zu tiefen Reflexionen und spiritueller Bereicherung. Für die Mitglieder der St. Remigius Mengede Gemeinde ist diese Aktivität mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung – sie ist auch eine Gelegenheit, Gott näher zu kommen und inneren Frieden zu finden. In diesem Artikel beleuchten wir die spirituellen Aspekte des Angelns und teilen persönliche Geschichten unserer Mitglieder, die durch diese Praxis eine tiefere spirituelle Verbindung gefunden haben.

Karl Bauer: Kontemplation am See

„Von dem Moment an, als ich zum ersten Mal mit der Angel am Ufer des Mengeder Sees saß, spürte ich eine tiefe Verbindung zur umgebenden Natur. Jedes morgendliche Angeln ist für mich wie Meditation – die Stille, das Rauschen des Wassers und das Zwitschern der Vögel versetzen mich in einen Zustand tiefer Kontemplation. Diese Momente am Wasser erlauben es mir, mich von den täglichen Sorgen zu lösen und in Gebet Gott näher zu kommen. Ich fühle, dass Gott in diesen Momenten näher bei mir ist als je zuvor.“

Monika Lange: Antworten in der Natur finden

„Das Angeln am Emscher Fluss ist für mich eine Quelle der Inspiration und spirituellen Antworten auf schwierige Lebensfragen geworden. Wenn ich das fließende Wasser betrachte, erinnere ich mich an die Beständigkeit und Veränderungen im Leben, ähnlich wie der Fluss, der nie aufhört zu fließen, sich aber ständig verändert. In diesen Momenten finde ich Frieden und das Gefühl, dass Gott mich auf meinem Weg leitet, egal welche Herausforderungen ich begegne.“

Thomas Fischer: Spirituelle Gemeinschaft am Wasser

„Gemeinsame Angelausflüge mit anderen Gemeindemitgliedern sind für mich nicht nur eine Zeit der Entspannung, sondern auch des tiefen spirituellen Wachstums. Die Gebete, die wir gemeinsam vor dem Angeln sprechen, und die Gespräche über das Leben und den Glauben, die wir während dieser Ausflüge führen, bereichern mein spirituelles Leben. Ich fühle, dass wir nicht nur in der Kirche, sondern auch am Wasser eine Gemeinschaft sind, die ihre Reflexionen und Erfahrungen teilt.“

Maria Weber: Gottes Nähe in der Natur

„Jeder Moment, den ich mit dem Angeln verbringe, erinnert mich an die Schönheit und Komplexität der Schöpfung Gottes. Wenn ich die untergehende Sonne über dem See beobachte, empfinde ich große Dankbarkeit für das Geschenk des Lebens und der Natur. Diese Momente helfen mir zu verstehen, dass Gott in jedem Aspekt meines Lebens gegenwärtig ist und das Angeln eine Möglichkeit ist, dieses Bewusstsein zu vertiefen.“

Einladung zu spirituellen Reflexionen am Wasser

Die Geschichten von Karl, Monika, Thomas und Maria zeigen, wie das Angeln zu einer tiefen spirituellen Erfahrung werden kann. Wir laden alle Mitglieder der Gemeinde ein, sich unseren Angelausflügen anzuschließen, um gemeinsam die Schönheit der Natur zu entdecken und Gott näher zu kommen. Angeln ist nicht nur ein Hobby, sondern auch ein Weg zu innerem Frieden und spirituellem Wachstum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert