Skip to content

Gemeindehaus

Im Jahre 1989 wurde unser Gemeindehaus in Betrieb genommen. Die Errichtung des Hauses stand unter dem Motto „Wir bauen uns ein Haus und schließen es nicht ab“ Wir wollen eine gastliche und einladende Gemeinde sein. Dies soll sich in der Atmosphäre im Haus ausdrücken. 
Die Aufsicht über das Gemeindehaus obliegt von Anfang an einem Kuratorium, welches sich eine Satzung gegeben hat, nach der das Haus genutzt werden soll. Das Gemeindehaus ist natürlich als Begegnungstätte für die ganze Gemeinde gedacht. Es steht den kirchlichen Gruppen und Vereinen, aber auch –nach Verfügbarkeit–  für bestimmte private Feiern zur Verfügung.

Unser Gemeindehaus ist aus dem Leben der Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Hier trifft man sich zum Frühschoppen nach der Sonntagsmesse, hier wird Karneval gefeiert, der Adventsbasar durchgeführt, Konzerte haben eine große Zahl von Besuchern angezogen, es ist aber auch die Heimat vieler Gruppen der Gemeinde. 
Für die Aufsicht im Hause sorgt bei den vielfältigen Veranstaltungen eine Gruppe hilfsbereiter, ehrenamtlicher  Helfer. Sie sorgen für Ordnung, bedienen die Geräte und helfen auch sonst  wo sie können. Ohne diese Gruppe könnte das Gemeindehaus nicht so genutzt werden, wie es jetzt möglich ist.